Letztes Feedback

Meta





 

Postkarte versenden

Die Postkarte ist seit es sie gibt ein typisches Urlaubsaccessoire. Anfänglich ob des prinzipbedingt mangelnden Briefgeheimnisses kritisch empfangen, haben sich ihre Qualitäten und regionaler Charme doch schnell durchgesetzt. Die Postkarte wurde im Jahr 1870 im Norddeutschen Bund eingeführt. Heute hat fast ausschließlich die Ansichtskarte überlebt. Damals jedoch gab es mehrere Varianten der Postkarte. Sogenannte offene Karten wurden im Jahr 1865 erstmals von der Deutschen Post zugelassen, aber nur selten für private Angelegenheiten verwendet. Die Unternehmen verwendeten sie, um den Besuch eines ihrer Handelsvertreter voranzukündigen.

 

Sie werden heute mit dem Begriff Vertreterkarten bezeichnet und sind bei Sammlern sehr gesucht. Oft war auf ihnen das Fabrikgebäude der Firma abgebildet. 1872 wurden diese Korrespondenzkarte in Postkarte umgetauft und entwickelte sich regelrecht zum Massenmedium. Von nun an war die Postkarte eine ganz übliche Postsendung, - das Porto war dasselbe wie für die Postsendung von Briefen. Nachdem jedoch der erste Boom nachließ, wurde der Tarif dieser Postsendung vom öffentlichen Postunternehmen halbiert. Schnell wurden auch weitreichende internationale Beförderungsabkommen getroffen. Im Jahr 1878 waren diese so weit ausgearbeitet, dass der größere Teil der gesamten Postunternehmen in aller Welt diese Karten international beförderten.

 

Die Ansichtskarte wurde mit Entwicklung des Tourismus zu mehr als einem Kommunikationsmittel. Sie wurde zum Souvenir und zum Symbol und Beweisstück des Ich war dort. Heute jedoch, im digitalen Zeitalter, hat sie etwas an Bedeutung verloren. Der höchste Punkt ihres Produktlebenszyklus ist überschritten. Schnellere Kommunikationsmittel, als es die Postunternehmen bieten - beispielsweise E-Mail, SMS oder Multimedia Nachrichten - werden stark bevorzugt. Eins jedoch blieb nach wie vor bestehen - die besondere Individualität des Mediums.

30.6.11 20:19

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen